VHS Kulturgarage in Wien – Muttertag – Komödie nach dem Film von Dorfer & Düringer

Seestadt goes culture! Die VHS Kulturgarage in der Seestadt feiert am 6. Mai die Premiere der Komödie Muttertag. Es handelt sich hier um die Bühnenversion des Filmklassiker von Dorfer und Düringer. Produziert wird das ganze von der Kreativagentur SIPARIO.

 

Die Geschichte der Familie Neugebauer, die im Meidlinger Gemeindebau mit einer Ehekrise, einem schrulligen Großvater und realitätsfernen Sohn ringt, findet ihren skurrilen Höhepunkt ausgerechnet beim Pfarrkaffee an Muttertag.

Gestohlene Sparbücher, unglückliche Schwärmereien und ein totes Meerschweinchen – in Muttertag treffen Alltagsprobleme auf gesellschaftliche Fragestellungen, die auch seit 30 Jahren weiterhin ungelöst scheinen: Aber wichtiger ist sowieso, was die Nachbarn denken. In der Inszenierung  bröckelt die Fassade der kleinbürgerlichen, heilen Welt im Gemeindebau der 90er, die in Wien selbst noch in den 80ern steckengeblieben scheinen: zwischen Vokuhilas, Schnauzbärten, Blumenprints und Trainingsjacken kämpft ein krawattentragender Edwin Neugebauer mit seiner Heckenschere und seinem Platz in der Gesellschaft. Trashig, anarchisch und durchgeknallt begeistern die Figuren in ihrer alltäglichen Absurdität. Die Bühnenversion des österreichischen Filmklassikers unterhält, ohne an Schmäh und satirischen Pointen einzubüßen. Eine bitterböse, österreichische Komödie „für die ganze Familie“!